• Experten rechneten mit 185.000

    Experten rechneten mit 185.000

US-Firmen schufen im November 190.000 Stellen

Die US-Firmen haben im November etwas mehr Personal eingestellt als erwartet. Es entstanden insgesamt 190.000 neue Jobs, wie der Personaldienstleister ADP unter Berufung auf seine Umfrage unter Privatunternehmen mitteilte. Experten hatten lediglich mit 185.000 neuen Stellen gerechnet. Im Oktober waren 235.000 Arbeitsplätze entstanden.

Mit Spannung erwarten Fachleute den am Freitag anstehenden Arbeitsmarktbericht der Regierung, der neben Jobs in der Privatwirtschaft auch staatliche Stellen umfasst. Fachleute rechnen für November mit einem Plus von 200.000, nachdem im Oktober 261.000 Stellen entstanden waren.

Empfehlen & Verbreiten Facebook Google+ Twitter
Load more