ATX steigt dritten Handelstag in Folge

Die Wiener Börse hat am Dienstag im Plus geschlossen. Der ATX stieg um 0,70 Prozent auf 3.452,00 Einheiten.

Der heimische Leitindex stieg damit den bereits dritten Handelstag in Folge. Das europäische Börsenumfeld zeigte sich ebenfalls freundlich. Bei den Einzelwerten in Wien gehörten die Aktien der Raiffeisen Bank International (RBI) mit einem Plus von 1,22 Prozent zu den größten Gewinnern im ATX. Die Bank wird am Donnerstag ihre Geschäftszahlen für das erste Halbjahr veröffentlichen.

Bereits morgen stehen die Erstquartalszahlen der voestalpine am Programm. Von der APA befragte Analysten erwarten ein leichtes Umsatzplus sowie einen Gewinnrückgang. Im Vorfeld der Zahlenvorlage legten die Titel des Linzer Stahlkonzerns 0,70 Prozent zu. Ebenfalls morgen werden die Halbjahresergebnisse der Lenzing veröffentlicht. Die Papiere des Faserproduzenten beendeten den Handelstag als einer der schwächsten ATX-Werte mit einem Minus von 1,48 Prozent.

Unterdessen teilte Andritz mit, einen 40 Mio. Euro schweren Auftrag zur Lieferung und Inbetriebnahme elektromechanischer Ausrüstung für ein Wasserkraftwerk in Vietnam erhalten zu haben. Die Aktien des steirischen Maschinenbaukonzerns stiegen um 1,18 Prozent.

Im breiter gefassten ATX Prime blieben die Aktien der Semperit auf Talfahrt. Sie gehörten mit einem Minus von 3,89 Prozent zu den schwächsten Werten im prime market. Der Gummi- und Kautschukhersteller hatte am Vortag bekanntgegeben, in seiner Sparte für Gummihandschuhe eine Abschreibung in der Höhe von 55 Mio. Euro vornehmen zu müssen.

Empfehlen & Verbreiten Facebook Google+ Twitter
Load more